Berliner Wohnpreise höher als in Hamburg

Der Baufinanzierer Dr. Klein hat die tatsächlich gezahlten Kaufpreise für Wohneigentum in den
Metropolregionen Berlin, Hamburg, Hannover und Dresden für das letzte Quartal 2017 untersucht. In Berlin
verteuerten sich danach die Preise für Eigentumswohnungen um 2,55% im Vergleich zum Vorquartal, für Häuser um
1,59%. Die Medianpreise, also die gemittelten gezahlten Beträge, stiegen jeweils um mehr als 50 Euro/qm auf 3.657
Euro/qm für Wohnungen und auf 2.375 Euro/qm für Häuser.

In Hamburg geht der gemittelte Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen leicht zurück. Mit 3.627 Euro/qm liegt er
erstmals unter dem Berliner Wert. Der Preis für eine Hannoveraner Eigentumswohnung liegt gut 100 Euro/qm
unter dem des dritten Quartals und beträgt 2.151 Euro/qm. Für Dresden wird ein leicht gestiegener
Medianwert bei Wohnungen von 2.216 Euro/qm ermittelt.

Quelle: Immobilienzeitung

Download PDF  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buy now