EZB-Entscheidung verteuert Immobilien in Deutschland

Berlin / Frankfurt, 13. März 2020 – Mit der gestrigen Entscheidung, die langfristige Kreditvergabe an Banken auszuweiten, erhöht die Europäische Zentralbank (EZB) den Nachfrage- und Preisdruck auf den deutschen Immobilienmärkten. „Das zusätzliche Geld wird nicht nur, wie von der EZB beabsichtig, zur Überwindung von Liquiditätsengpässen bei kleineren und mittleren Unternehmen eingesetzt, sondern auch zur Finanzierung von Immobilieninvestitionen verwandt“, sagt Rainer Schorr, Geschäftsführer der PRS Family Trust. „Angesichts der mit den gestiegenen Preisen einhergehenden Renditekompression nutzen Investoren günstige Kredite, um für das von ihnen eingesetzte Kapital eine attraktive Rendite zu erreichen. Dieser Leverage-Effekt führt letztlich dazu, dass Investoren auch Mietrenditen von deutlich unter drei Prozent akzeptieren.“ Zudem bedeuten mehr langfristige Kredite auch eine Ausweitung der Geldmenge, was wiederum den Kreis möglicher auf interessenten bei konstant hoher Objektverfügbarkeit vergrößert.

Baulandentwicklung als Alternative für eigenkapitalstarke Investoren

Auf der Suche nach Alternativen zu teuren Büroimmobilien setzt ein Teil der Investoren auf Nischen wie Mikroapartments oder Sozialimmobilien. Ein anderer Teil versucht, mit einem möglichst frühen Projekteinstieg attraktive Renditen zu erzielen und gegebenenfalls Immobilien so für das eigene Portfolio zu sichern. „Projektentwicklungsfonds für Wohnungen und Forward-Deals bei Büroimmobilien haben in Deutschland Konjunktur“, sagt Schorr. „Aber auch die Baulandentwicklung rückt in den Fokus der Investoren. Dabei profitieren eigenkapitalstarke Akteure von der Tatsache, dass Grundstücke ohne Baugenehmigung von den Banken nicht beliehen werden dürfen, was den Kreis möglicher Interessenten wiederum beschränkt und deren Ertragsaussichten deutlich erhöht.“

Pressekontakt PRS Family Trust GmbH
RUECKERCONSULT GmbH
Dr. André Schlüter
Wallstraße 16
10179 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 28 44 987-67
E-Mail: prs-familytrust@rueckerconsult.de

Unternehmenskontakt
PRS Family Trust GmbH
Corina Büchold
Tauentzienstraße 9
10789 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 886 267 418
E-Mail: c.buechold@prs-familytrust.de

Über PRS Family Trust

Die PRS Family Trust ist eine inhabergeführte Private-Equity- und ImmobilienVermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen investiert in den deutschen Gewerbeimmobilienmarkt und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von der Akquisition über Bestandsstrukturierung, Projektentwicklung, Managementleistungen und Anlageverwaltung bis hin zum
Verkauf ab. Im Fokus der Investmentstrategie stehen sowohl Büroimmobilien und Einzelhandelsimmobilien als auch Grundstücke mit Entwicklungspotenzial in Mittelstädten. PRS Family Trust strebt in den nächsten Jahren an, ein deutschlandweites Portfolio mit einem Volumen von mehr als 200 Mio. Euro aufzubauen. Neben Investitionen in den Eigenbestand beteiligt sich das Unternehmen auch an Co-Investments mit institutionellen Anlegern. Das Management verfügt über 25 Jahre Immobilienerfahrung und war in verschiedenen Führungspositionen bei börsennotierten
Immobilienaktiengesellschaften tätig.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Buy now